CDU: Bauen in Tegel hilft auf dem Wohnungsmarkt

Matthias Brauner bei einer Diskussion zur Schließung von Tegel

Matthias Brauner war in der vorigen Regierungskoalition als Stadtplaner für die CDU tätig. In der Diskussionsrunde am 19.07. in der Urania hat er klargestellt, dass es sinnvoll ist, das Gelände zu bebauen, denn dadurch würde ein Überangebot von Wohnungen entstehen und der Wohnungsmarkt entlastet. Als CDU-Mitglied steht Brauner nicht im Verdacht senatsnah zu sein.

Diskussionsveranstaltung mit Michael Müller, Ramona Pop, Sebastian Czaja und anderen

Der Tagesspiegel und der RBB haben kurz vor dem Volksentscheid zur Offenhaltung Tegels eine Diskussionsveranstaltung mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne), dem ehemalige Präsident des Berliner Verfassungsgerichtshofes Professor Helge Sodan (CDU), FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja und Matthias Brauner, Vorsitzendem der CDU Siemensstadt und Vorsitzendem des CDU-Forums Stadtentwicklung organisiert.